Kvdiespinner

Reiseverbot verhängt für Schweden

Als Schwede hat man es aktuell nicht leicht, denn viele europäische Länder verbieten den Nordlern die Einreise, wie die News berichten. Der Grund ist der Umgang der Schweden mit dem Coronavirus sowie die hohen Infektionszahlen im Land. Die schwedische Regierung ist darüber überhaupt nicht glücklich und zeigt sich sowohl enttäuscht als auch überrascht.

Über die letzten Wochen wurden immer mehr Stimmen laut, dass die Einreise von Ausländern wieder ermöglicht werden soll. Das war in den letzten Monaten nicht denkbar, da der Großteil der Länder ihre Grenzen gesperrt hatten, aufgrund der Coronasituation. Nun beruhigt sich diese langsam und natürlich öffnen die Länder jetzt auch wieder ihre Pforten. Wie zum Beispiel Zypern, welches erst kürzlich verkündete, dass dessen Grenzen Mitte Juni wieder geöffnet sein. Bemerkenswert ist aber, dass nicht alle Ausländer einreisen dürfen. Zu den erlaubten Besuchern gehören beispielsweise Finnland, Dänemark und auch Deutschland, jedoch keine Schweden.

Auch ein schwedischer Fernsehmoderator ist mehr als verwundert: „Gelten wir Schweden jetzt als Mobbingopfer Europas?“. Eine Antwort darauf hat hingegen Reiseexpertin Lotti Knutson parat, wie sie jene im schwedischen Fernsehsender „TV4“ verkündete. Es sei nachvollziehbar, dass Zypern solche Maßnahmen ergreift. Immerhin hat Schweden verhältnismäßig wenige Tests gemacht und dazu noch über 4.000 Tote. Kurz und knapp fasste sie es zusammen: „Wir sind da wohl unerwünscht.“

Die schwedische Regierung wurde von diesem Einreiseverbot ein wenig überrumpelt. So meldete sich Lena Hallengren, die schwedische Gesundheitsministerin, zu Wort: „Bereits vor und während der Krise war Schweden ein Land mit offenen Grenzen, sowohl für Waren als auch Menschen. Wir sind immer dafür, dass alle Länder gleich behandelt werden, dabei ist der Zusammenhang unwichtig.“

Experten rechnen damit, dass es zu noch mehr Einreiseverboten kommt, so Ulf Bernitz, Professor für EU-Recht an der Universität Stockholm. Im schwedischen Rundfunk gab er an, dass die Schweden wohl erstmal damit leben müssten, besonders im Anbetracht der Ansteckungsgefahr. Natürlich machen sich nun auch die Schweden selbst Sorgen, ob es mit dem Sommerurlaub was wird oder nicht. Bis Mitte Juli gilt allgemein noch eine Reisewarnung der Regierung Stockholms. Bis dahin wäre es sowieso nicht möglich, dass Schweden ausreisen. Dennoch lassen sich die pragmatischen Schweden davon nicht einschüchtern und stellen sich einfach auf einen Urlaub zu Hause ein.